Schulkonferenzbeschlüsse

2018/2019
Die erste Schulkonferenz im Schuljahr 2018/2019 fand am Donnerstag, den 04.10.2018 um 19.30 Uhr im Lehrerzimmer statt.
Anbei das Protokoll der Konferenz
 

 

2017/18:

Gewählte stimmberechtigte Mitglieder der Eltern:

Herr Schäfer, Klasse 4a

Frau Leenen, Klasse 4a

Frau Fings   , Klasse 1a

 

Vertretungen der Eltern:

Frau Schmiddt, Klasse 1b

Frau Allnoch, Klasse 3b

Herr Kindinger, Klasse 3b

 

Stimmberechtigte Lehrer/innen:

Frau Nitschke

Frau Mörretz

Frau Stepanski

 

Vertretungen der Lehrer/innen:

Herr Steinigeweg

Frau Messerschmidt

Frau Novotny

 

Das Protokoll der Schulkonferenz vom 05.10.2017

Protokoll Schulkonferenz

 

 

2016/17:

Viel Interesse zeigten die Eltern auch an der Mitgliedschaft in der Schulkonferenz, dem entscheidenden Mitbestimmungsgremium der Grundschule. Nachfolgende Mitglieder wurden für das Schuljahr 2016/17 gewählt:

 

Stimmberechtigte Elternmitglieder:                                                                   

Herr Schäfer, Klasse 3a

Frau Leenen, Klasse 3a

Frau Meyer, Klasse 4b

 

Vertretungen der Eltern:

Frau Allnoch, Klasse 2b

Herr Kindinger, Klasse 2b

Frau Osenberg, Klasse 2b

 

Stimmberechtigte Lehrer/Innen:

Frau Brands

Frau Mörretz

Fr. Wingartz

 

Vertretungen der Lehrer/Innen:

Frau Stepanski

Frau Nitschke

Frau Novotny

 

 

Auch Ihnen gilt unser Glückwunsch zur Wahl!

 

 

 

Mindestens zweimal im Schuljahr tritt die Schulkonferenz zusammen.  Je 3 gewählte stimmberechtigte Eltern und Lehrer diskutieren und entscheiden über alle wesentlichen schulischen Themenfelder. Lediglich in einer Pattsituation bestimmt die Schulleiterin.

Neue Schulbücher werden z. B. in dem Gremium vorgestellt und ausgewählt, die beweglichen Ferientage beschlossen, die Ergebnisse der Vergleichsarbeiten analysiert, Themen für die Projektwoche festgelegt, Entscheidungen zu Dauer und Kostengrenzen für Klassenfahrten getroffen und vieles mehr.

 

Die Schulkonferenz ist somit das entscheidende Mitbestimmungsorgan in Schule.

 

Wichtige Beschlüsse der Schulkonferenz möchten wir an dieser Stelle einem größeren Publikum zu Teil werden lassen. Das ausführliche Protokoll der letzten Sitzung hängt im Foyer der Schule aus.

 

Schulkonferenzbeschlüsse vom 5.10.2016

Dem Entwurf der Jahresplanung wurde einstimmig zugestimmt.

Für Tag der offenen Tür gibt es einen zusätzlichen Kompensationstag.

Vorschlag der Lehrerkonferenz sieht den 16.06.2017 vor . Diesem Vorschlag wurde einstimmig zugestimmt.

Ein Vorschlag zu den Beweglichen Ferientagen durch die Schuleiterkonferenz lag noch nicht vor. Das Lehrerkollegium schlug folgende Tage vor:

1.BFT: Montag, den 2.10.2017 (Tag nach dem Erntedankzug, Dienstag 3.10.2017 „Tag der Deutschen Einheit)

2. BFT: Freitag, den 9.02.2018 (Karnevalsfreitag)

3. BFT: Montag, den 12.02.2018 (Rosenmontag)

4. BFT: Freitag, den 11.05.2018 (nach Christi Himmelfahrt)

5. TT: Freitag, den 1.06.2018 (nach Fronleichnam)

Weitere Alternativen wurden per Tischvorlage aufgezeigt. Der Vorschlag der Lehrerkonferenz wurde einstimmig angenommen.

 

Frau Jürgens stellte anhand von Folien die diesjährigen Ergebnisse der Vergleichsarbeiten im fairen Vergleich (höchste Sozialstufe) vor. Statistisch relevante Tendenzen zeigten sich im Bereich Mathematik:

  • In der Klasse 4a waren überdurchschnittliche Leistungen in Arithmetik messbar.

  • In der Klasse 4b wurde deutlich, dass ein überdurchschnittlich großer Anteil der Kinder die Kompetenzstufe 3 (Mitte) erreicht hat. Die Kompetenzstufe 4 war nicht vertreten.

  • Die Ergebnisse waren nicht überraschend und entsprachen im Großen und Ganzen auch den in den Mathematikarbeiten gezeigten Leistungen

    Aus den Tabellen konnten aber auch leichte Tendenzen erkannt werden, die zwar nicht statistisch relevant sind, aber durchaus Interpretationsansätze zuließen:

  • In der Klasse 4a entsprachen die Leistungen in Deutsch im Bereich „Lesen“ zwar dem Fairen Vergleich, waren aber im Vergleich zur 4b schwächer ausgeprägt.

  • In der Klasse 4b zeigten sich Stärken im Bereich Lesen

  • Im Bereich Zuhören konnten in beiden Klassen keine auffälligen Tendenzen beobachtet werden

  • Im Bereich Mathematik (Muster und Strukturen) waren in beiden Klassen leichte positive Ergebnisse erkennbar.

  • Insgesamt könnte der Bereich Lesen in der Klasse 4a etwas in den Mittelpunkt des Unterrichts genommen werden.

     

    Fazit/Konsequenzen aus VERA:

  • Alle gezeigten Leistungen entsprechen mindestens den Kompetenzstufen des „ Fairen Vergleichs“

  • Statistisch relevante positive Lernerfolge der Schule zeigten sich im Fairen Vergleich in Mathematik

     

    Antrag der Lehrerkonferenz Einladung  „Die Physikanten“

    Frau Allnoch berichtete von Erfahrungen der Kinder auf den Weiterführenden Schulen zu der Wissenschaftsshow „Die Physikanten“ vor. Zudem teilte Sie mit, dass der Schulverein bereit wäre die Differenz zwischen den Kosten einer Lesung (1,- -max. 2,50 €) und den Kosten für die Show (4,-€ pro Kind) vom Schulverein übernommen würden.

    Dem Antrag der Lehrerkonferenz wurde einstimmig stattgegeben.

     

    Verschiedenes

  • Stand Schulhofgestaltung: Einweihung des Spielgeländes nach den Herbstferien

  • Atrium vor dem Schmökerkeller erst danach

  • Englischleistungen der Schulabgänger: In der Schwerdt Straße wurde deutlich, dass die Englischleistungen unserer Kinder nach Aussage von Eltern nicht dem Lernniveau der anderen Kinder entspräche. Diskutiert wurde über die Inhalte und eventuelle Optimierungsmöglichkeiten (Arbeitskreis Kontinuum Englisch, verwendete Bücher, wechselnde Fachlehrer)Frau Novotny nimmt die Anregungen mit in die Gespräche mit den betreffenden Lehrkräften auf.